Überspringen zu Hauptinhalt

Beitrags­ordnung zum Download

Beitrags­ordnung des Verbandes Evange­li­scher Diakonen‑, Diako­ninnen- und Diakonatsgemeinschaften

Präambel

Der Verband Evange­li­scher Diakonen‑, Diako­ninnen- und Diako­nats­ge­mein­schaften in Deutschland e. V. (im Folgenden VEDD genannt) ist ein gemein­nüt­ziger Verband von Diako­ni­schen Gemein­schaften, Dachverband der ihm angehö­renden Gemein­schaften (Satzung §1, Abs.1). Der Sitz ist in 14163 Berlin, Glocken­straße 8.

Zur Erfüllung der Aufgaben des Verbandes betei­ligen sich die Mitglieds­ge­mein­schaften verbindlich an der finan­zi­ellen Ausstattung des VEDD über Mitglieds­bei­träge. Die Beitrags­ordnung legt für alle Mitglieder ein einheit­liches und trans­pa­rentes Verfahren fest.

§ 1 — Beitragshöhe und Zahlungsweise

(1)     Die Höhe des Beitrages wird von der Haupt­ver­sammlung beschlossen.

(2)     Der Mitglieds­beitrag errechnet sich aus einem einheit­lichen Beitrag pro Person, multi­pli­ziert mit der Anzahl der Mitglieder mit aktivem Wahlrecht in den Gemeinschaften.

(3)     Die Zahlung des Mitglieds­bei­trages erfolgt in der Regel jährlich. Monat­liche oder quartals­be­zogene Beitrags­zah­lungen können mit der Geschäfts­führung vereinbart werden.

(4)     Mitglieds­ge­mein­schaften, denen es möglich ist, zahlen eine zusätz­liche Solida­ri­täts­abgabe als freiwillige Leistung. Diese wird in der jährlichen Beitrags­rechnung gesondert ausgewiesen.

§ 2 — Sondervereinbarungen

(1)     Sieht sich eine Mitglieds­ge­mein­schaft nicht in der Lage den Mitglieds­beitrag nach §1 vollständig zu entrichten, so kann sie eine Sonder­ver­ein­barung zu ihrem Beitrag beim Vorstand beantragen. Ebenso im Fall von Beitrags­zah­lungs­hin­der­nissen. Eine Zahlungs­un­fä­higkeit soll nicht zwingend zum Ausschluss der Gemein­schaft aus dem VEDD führen.

(2)     Verfah­rens­weise

  • Allge­meine Regelungen werden durch den Ausschuss für Beitrags­an­ge­le­gen­heiten erarbeitet, vom Vorstand beraten und der Haupt­ver­sammlung zum Beschluss vorgelegt.
  • Einzelfall-Regelungen werden durch den Ausschuss für Beitrags­an­ge­le­gen­heiten erarbeitet, vom Vorstand beraten und der Haupt­ver­sammlung zum Beschluss vorgelegt.
  • Sonder­re­ge­lungen werden befristet getroffen.
  • Erneute Antrags­stellung ist möglich.

(3)     Gemein­schaften, die einen Zusam­men­schluss der VEDD und KWV (Kaisers­werther Verband) Gemein­schaften vollzogen haben, zahlen entspre­chend der Zuordnung ihrer Mitglieder zum jewei­ligen Verband ihren Beitrag an die jewei­ligen Dachverbände.

§ 3 — Übergangsregelungen

Derzeit mit dem VEDD bestehende Sonder­ver­ein­ba­rungen werden ab Inkraft­treten dieser Ordnung für höchstens 2 Jahre weiter­ge­führt. Besteht danach der Wunsch nach einer weiteren Sonder­ver­ein­barung, ist diese gemäß §2 zu beantragen.

§ 4 — Inkrafttreten

Diese Beitrags­ordnung tritt zum 01. Januar 2016 in Kraft.

Ergän­zungen zur Beitragsordnung

Höhe des Mitglieds­beitrag § 1 (2) – beschlossen bei der Haupt­ver­sammlung 2015

Der Mitglieds­bei­trages beträgt 20,50 € pro wahlbe­rech­tigtem Mitglied einer Gemein­schaft. Ein Solida­ri­täts­beitrag, als freiwillige Leistung, in Höhe von 1,- € pro wahlbe­rech­tigtem Mitglied, wird empfohlen zum Ausgleich für der Sonder­ver­ein­ba­rungen zur Beitragshöhe, die von Gemein­schaften beantragt werden können.

Regelungen für Sonder­ver­ein­ba­rungen § 2 der Beitragsordnung

  • Beschlossen bei der Haupt­ver­sammlung 2016
  • Erpro­bungs­phase bis Ende 2018 – ggf. Änderungs­be­schlüsse HV 2019

Grund­an­nahme – Präambel

  • Das Recht auf gleich­be­rech­tigte Mitglied­schaft (Beitrags­ordnung – Präambel: trans­pa­rentes und einheit­liches Verfahren)
  • Wir glauben Euch – tut was! (Wir glauben den Antrag­stellern und erwarten ihre Handlungs­vor­stel­lungen, keine Offen­legung der Finanz­daten der Gemein­schaft bei der Antragstellung)
Übergangs­re­gelung § 3  Struk­tur­an­passung § 2 + 3 Unvor­her­ge­sehene Sonder­be­lastung § 2
► bis 2018 ► bis 2022 ► Begrenzter Zeitraum
Hilfe­leistung: Beratungs­an­gebot des VEDD durch Beratergruppe Hilfe­leistung: Angebot finan­zielle Lösung
Hilfe­leistung:

Befristete 6‑jährige Ermäßigung des Mitgliedsbeitrages

  • 2 Jahre > 30% ermäßigt
  • 2 Jahre > 20% ermäßigt
  • 2 Jahre > 10% ermäßigt
Notfall­re­gelung bedarf der indivi­du­ellen Prüfung
Zeitliche Befristung

Antrag­stellung an VEDD

  •  begrün­deter Antrag
  •  mit VEDD-Antragsformular
  •  Schil­derung der Grundlage
  •  Beschreibung der Prozesse
  •  und des Ergebnis-Ziels
An den Anfang scrollen