Überspringen zu Hauptinhalt

Links

Nicht-diskri­mi­nie­rende Schreibweise
Schreib­weise im VEDD mit Unterstrich

In unseren Veröf­fent­li­chungen verwenden wir die geschlech­ter­neu­trale Schreib­weise mit Unter­strich. Stück für Stück stellen wir dies um. Daher kann es vorkommen, dass in alten Dokumenten noch andere Schreib­weisen auftauchen. Wir bitten dies zu entschul­digen und freuen uns über jeden Hinweis, damit wir hier die Schreib­weise entspre­chend anpassen können.

Bei Aufzäh­lungen erfolgt die Reihen­folge alpha­be­tisch, daher kommt hier Diakon vor Diakonin.

“Der Gender Gap ist eine nicht-diskri­mi­nie­rende Schreib­weise vgl. (S_he 2003). In dieser queer-feminis­ti­schen Recht­schreibung steht zwischen dem Wortstamm und dem Anhängsel ‘innen’ ein Unter­strich. Der Unter­strich symbo­li­siert, dass es sich bei einer Perso­nen­gruppe nicht nur um zwei Geschlechter handelt. Er ist eine symbo­lische Geschlechter-Lücke (Gender Gap) für alle anderen Geschlechter. Bsp.: Mit Teilnehmer_innen sind somit alle Personen gemeint, die sich weiblich, männlich, trans, inter­se­xuell oder nicht-ident verorten.”

Vgl: S_he (2003): Performing the Gap. Queere Gestalten und geschlecht­liche Aneignung, www. http://arranca.org/ausgabe/28/performing-the-gap, letzter Abruf: 17. März 2013.

Logos, Schriften und Vorlagen

Farben

  • VEDD-Orange
    HKS 7 | RGB 245/156/0 | CMYK 0/45/100/0
  • VEDD-Blau
    RGB 0/61/124 | CMYK 100/70/0/30
  • Ergän­zungs­farbe VEDD-Grün
    RGB 0/164/106 | CMYK 82/9/78/0
An den Anfang scrollen