Überspringen zu Hauptinhalt

Links

Nicht-diskriminierende Schreibweise
Schreibweise im VEDD mit Unterstrich

In unseren Veröffentlichungen verwenden wir die geschlechterneutrale Schreibweise mit Unterstrich. Stück für Stück stellen wir dies um. Daher kann es vorkommen, dass in alten Dokumenten noch andere Schreibweisen auftauchen. Wir bitten dies zu entschuldigen und freuen uns über jeden Hinweis, damit wir hier die Schreibweise entsprechend anpassen können.

Bei Aufzählungen erfolgt die Reihenfolge alphabetisch, daher kommt hier Diakon vor Diakonin.

„Der Gender Gap ist eine nicht-diskriminierende Schreibweise vgl. (S_he 2003). In dieser queer-feministischen Rechtschreibung steht zwischen dem Wortstamm und dem Anhängsel ‚innen‘ ein Unterstrich. Der Unterstrich symbolisiert, dass es sich bei einer Personengruppe nicht nur um zwei Geschlechter handelt. Er ist eine symbolische Geschlechter-Lücke (Gender Gap) für alle anderen Geschlechter. Bsp.: Mit Teilnehmer_innen sind somit alle Personen gemeint, die sich weiblich, männlich, trans, intersexuell oder nicht-ident verorten.“

Vgl: S_he (2003): Performing the Gap. Queere Gestalten und geschlechtliche Aneignung, www. http://arranca.org/ausgabe/28/performing-the-gap, letzter Abruf: 17. März 2013.

Ansprechpartner

Birgit Weichmann
Referentin Öffentlichkeitsarbeit

kommunikation@vedd.de
Telefon 030 801084-04

Logos, Schriften und Vorlagen

Farben

  • VEDD-Orange
    HKS 7 | RGB 245/156/0 | CMYK 0/45/100/0
  • VEDD-Blau
    RGB 0/61/124 | CMYK 100/70/0/30
  • Ergänzungsfarbe VEDD-Grün
    RGB 0/164/106 | CMYK 82/9/78/0
An den Anfang scrollen