Überspringen zu Hauptinhalt

Konferenz der KLD in Neuendettelsau

Laurentiuskirche Neuendettelsau

Vom 26. auf den 27. Februar 2019 tagte die Konferenz der Leitenden Theolo­ginnen und Theologen Diako­ni­scher Einrich­tungen in Deutschland in Neuendettelsau.

Inhalt­licher Schwer­punkt der Konferenz war die aktuelle Situation und zukünftige Perspektive der Ausbildung in diako­ni­schen Berufs­bildern. Als fachkun­diger Referent führte der Vorsit­zende der KASD, Herr Prof. Dr. Thomas Zippert in die Thematik ein. Deutlich wurde die große Hetero­ge­nität in den Bildungs­gängen zum Diakonenamt.

Ca. 30 Diako­nen­ge­setze in den 20 Glied­kirchen der EKD regeln den recht­lichen Rahmen in indivi­du­eller Freiheit der jewei­ligen Landes­kirchen. Hochschul­aus­bil­dungen stehen neben Fachschul­bil­dungen. Dies alles im Horizont eines europa­weiten Bildungs­ganges zu sehen und dem entspre­chenden Quali­täts­rahmen, ist eine Heraus­for­derung.  Bruder Arlabosse aus Nazareth ist Mitglied der Fachkon­ferenz 3 der EKD, die sich mit der Harmo­ni­sierung der Berufs­bilder in Diakonie und Gemeinde befasst. Auch hier ist die Gesprächslage mindestens so kompli­ziert, wie die große Vielfalt der Ausbil­dungs­gänge und Berufs­bilder. Erstre­benswert ist eine wechsel­seitige Anerkennung unter den Glied­kirchen der EKD. Nicht zuletzt ist es der Fachkräf­te­mangel, der diesen „Luxus“ einer klein­staat­lichen Ordnung nicht mehr zeitgemäß erscheinen lässt, aber vor allem für unsere Absol­ven­tinnen und Absol­venten ist eine größere Flexi­bi­lität erstre­benswert und notwendig.

Einstimmig wurde in Neuen­det­telsau die Ordnung der KLD nach ihrer Überar­beitung beschlossen.

Wie üblich, nahm Heidi Albrecht als Vorsit­zende des VEDD an der Konferenz teil und stellte so den Infor­ma­ti­ons­fluss zwischen Verband und Konferenz sicher.

Da Dr. Friedemann Green im Herbst 2019 als Vorsteher des Rauhen Hauses in Hamburg in Ruhestand tritt, wurde der Geist­liche Vorsteher der Evange­li­schen Stiftung Tannenhof in Remscheid, Pfarrer Uwe Leicht, einstimmig zu seinem Nachfolger als Sprecher der KLD gewählt. Stell­ver­tre­tender Sprecher ist Prof. Dr. Knittel aus Moritzburg. Bruder Green wurde herzlich für seinen Dienst und Einsatz für unsere Konferenz gedankt.

Ein wesent­licher Punkt in der KLD ist der Austausch über die Entwick­lungen in den jewei­ligen Häusern und eine sich anschlie­ßende kolle­giale Beratung. Auch der geist­liche Aspekt unserer Runde wurde mit einem feier­lichen Abend­mahls­got­tes­dienst in der Lauren­ti­us­kirche unter Leitung von Bruder Hartmann gewürdigt und unterstrichen.

Insgesamt sind die 24 Stunden dieser kompakten Konferenz in jedem Jahr eine intensive Zeit anregenden Austau­sches. Die KLD trifft sich vom 17. auf den 18. Februar 2020 in der Dachstiftung Diakonie in Hannover zu ihrer nächsten Sitzung.

Für die KLD Uwe Leicht

Bild: Wikipedia, Lauren­ti­us­kirche Neuen­det­telsau, Alexander Rahm

An den Anfang scrollen