Überspringen zu Hauptinhalt

Diako­nietag der Diako­ni­schen Gemein­schaft der Ev. Stiftung Tannenhof

Vom 1. – 3.11.19 begingen wir unseren Diako­nietag zum Thema “Sport &Religion”. Ein Thema was uns in diesem Jahr in unter­schied­lichster Form präsent war (u.a. ein Besuch auf Schalke mit Gottes­dienst in der Kapelle und Stadi­on­führung an unserm „Tag der Gemein­schaft“ am 1.5.19).

Wir erlebten Andachten, Gottes­dienste, Workshops, Berichte, Präsen­ta­tionen, Kontakte mit “alten” und “neuen” Mitgliedern, Gespräche, Gespräche, Gespräche, reichlich gutes Essen und einen festlichen Empfang.
Herrn Rainer Schmidt konnten wir als Referenten (morgens) und Kabaret­tisten (abends) gewinnen. Er überzeugte, trotz seiner erheb­lichen, körper­lichen Begrenztheit durch energie­ge­ladene, fröhliche, aber auch nachdenk­liche Reden.

“Hände, Hirn und Herz lassen sich nicht abnutzen. Die Hände werden geschickter, das Hirn wird schlauer und das Herz empathi­scher je mehr wir es gebrauchen.”
“Man sieht ja als erstes das ich keine Hände habe. Das ist aber nicht so schlimm. Ich bin ja kein Handwerker sondern Mundwerker”,
“Entscheidend ist — kann ich mit meinen Grenzen ein glück­liches Leben führen?”

Besonders berührend waren die Begeg­nungen mit den neuen Mitgliedern und die Predigt von Herrn Lehnert am Festtags­got­tes­dienst. In diesem konnten 7 Diakone/​Diakoninnen ihr Ausbil­dungsende begehen und 8 in unsere Gemein­schaft aufge­nommen werden. Wir freuen uns auf das nächste Jahr mit einem doppel­deu­tigen Thema: „UNERHÖRT“.

M.& I. Packmohr

An den Anfang scrollen