Überspringen zu Hauptinhalt

Die VEDD-Sonder-Haupt­ver­sammlung wählt Vorstand und Geschäftsführung

Neuer Vorstand VEDD - Foto Lara März

Vom 03. – 04.03.2021 fand die VEDD-Sonder-Haupt­ver­sammlung zum Thema „wir haben die Wahl“ mit der Wahl des neuen Vorstandes und der neuen Geschäfts­führung statt.

Die erste hybride Haupt­ver­sammlung ist gut gelungen und war vielfältig und viel sagend zur Weiter­arbeit im Verband.

Am 3. und 4. März kamen 60 Delegierte, Gäste, Haupt­amt­liche und Vorstands­mit­glieder zur Sonder-Haupt­ver­sammlung des Verbands Evange­li­scher Diakonen‑, Diako­ninnen- und Diako­nats­ge­mein­schaften (VEDD) zusammen – und das völlig corona-konform in einer Hybrid-Veranstaltung.

Die Vorstands­mit­glieder und die Geschäfts­füh­rerin sowie die Kandidat_​innen für das Amt der Geschäfts­führung waren versammelt in Rummelsberg im Studi­en­zentrum. Auch im Raum: 45 Delegierte und Gäste aus den VEDD-Gemein­schaften und Konfe­renzen, die alle via Zoom-Konferenz teilnahmen und mit dem Vorstand per Video­screen verbunden waren. „Ich heiße euch alle herzlich willkommen – ihr seid an unter­schied­lichen Orten, und trotzdem hier mitein­ander“, begrüßte Diakon Dieter Hödl, der schei­dende Vorstands­vor­sit­zende. In der gemein­samen Andacht zeigte sich die Verbindung dadurch, dass alle zum Segen die Handflächen an den Rand des eigenen Bildschirm­aus­schnittes legten und sich so mit den Schwestern und Brüdern in ganz Deutschland verbanden.

Der Vorstands­vor­sit­zende der Rummels­berger Diakonie, Rektor Rainer Schübel, sprach zum Thema der Haupt­ver­sammlung „Wir haben die Wahl“ den Delegierten zu: In diesen beson­deren Zeiten können gerade „Diakone und Diako­ninnen Hoffnungs­träger und Boten des Friedens werden für andere, mit dem, was sie mitbringen: die Doppel­qua­li­fi­kation, den diako­ni­schem Blick für die Menschen und ihre Lebenswelt, auch und gerade im Sozialraum, einen diako­ni­schen Geist und eine Alltags­spi­ri­tua­lität, die aus Kraft­quellen schöpft, die in die Zukunft quellen“. Das Losungswort des Tages aus Jeremia 29,11 gibt „für die Wahlen und zukünf­tigen Aufgaben eine Haltung mit, wie wir gut in die Zukunft rudern können, zum Wohle aller, ja, zur Hoffnung für alle und zu umfas­sendem Frieden.“

Die beiden Rummels­berger Gemein­schaften und das Studi­en­zentrum beglei­teten die erste hybriden Haupt­ver­sammlung in vielfäl­tiger Weise. Diakon Sebastian Feder gewähr­leistete, dass alle Wahlen gut durch­ge­führt werden konnten und das Mitein­ander im Raum und vor den Bildschirmen, gut verbunden war, auch durch Break-Out-Rooms, in denen man ungezwungen mit den anderen Teilneh­menden zusam­men­kommen konnte.

Nach dem Bericht des Vorstands stellten sich erst die beiden Kandidat_​innen für die Wahl der Geschäfts­führung den Delegierten persönlich vor. Anschließend die Kandidat_​innen für die Wahl in den VEDD-Vorstand.

Die Ergeb­nisse der Wahlen standen bereits nach wenigen Sekunden zur Verfügung. „Endlich mal ein Vorteil der ganzen digitalen Konfe­renzen“, scherzte Diakon Martin Neukamm, der gemeinsam mit Diakon Sebastian Feder und Diakon Wolfgang Roos-Pfeiffer den Wahlaus­schuss bildete.

Diakon Tobias Petzoldt wird zum VEDD-Geschäfts­führer gewählt

Tobias Petzoldt, Diakon der Gemein­schaft Moritz­burger Diakone und Diako­ninnen, wird nach gewon­nener Wahl im Herbst die Nachfolge der amtie­renden Geschäfts­füh­rerin Heidi Albrecht antreten, die in den Ruhestand geht.

Diakon Petzoldt ist jetzt Leiter des Philippus-Instituts für berufs­be­glei­tende Studien im Diako­nenhaus Moritzburg und war vorher in der kirchlich-diako­ni­schen Bildungs- und Gemein­de­arbeit tätig. Er ist auch vielfältig aktiv als Autor und Musiker.

Ein neuer VEDD-Vorstand ist gewählt

Der Vorstand des VEDD setzt sich künftig zusammen aus: Julia Bingießer (Schwestern- und Brüder­schaft des Ev. Johan­nes­stifts in Berlin), Heike Gatzke (Diako­nische Gemein­schaft Paulinum in Bad Kreuznach), Bernd Heide (Diako­nische Gemein­schaft und Stiftung Nazareth in Bethel), Tobias Knöller (Gemein­schaft Moritz­burger Diakone und Diako­ninnen), Arnica Mühlendyck (Diako­nin­nen­ge­mein­schaft Rummelsberg) und Achim Trobisch (Brüder- und Schwes­tern­schaft Martinshof e.V. in Rothenburg). Aus den ständigen Konfe­renzen des VEDD arbeiten Marvin Bätzel für die Konferenz der Studie­renden (BDK), Jutta Beldermann für die Konferenz der Ausbil­dungs­lei­tungen (KASD) und Uwe Leicht für die Vorstände und Vorsteher_​innen (KLD) im Vorstand mit.

Dank nach 5 — 17 Jahren Vorstandsarbeit

Der schei­dende Vorstand wurde durch Schwestern und Brüder der verschie­denen Gemein­schaften – und durch die Geschäfts­füh­rerin Heidi Albrecht mit Geschenken, Grußworten und herzlichem Dank verab­schiedet: Andreas Drese als „Dienst­äl­tester“, mehr als 17 Jahre im Vorstand tätig, Heike Gatzke, die als „Brücke“ auch im neu gewählten Vorstand tätig sein wird, Wolfgang-Roos Pfeifer und Martin Rösch.

Beson­derer Dank galt der stell­ver­tre­tenden Vorstands­vor­sit­zenden Claudia Rackwitz-Busse, die nach neun Jahren aus dem Amt ausscheidet und dem Vorstands­vor­sit­zenden Dieter Hödl. 13 Jahre arbeitete er im Vorstand mit und wirkte neun Jahren als Vorsit­zender. In seiner großen Kompetenz für Beruf und Amt der Diako­ninnen und Diakone, den Diakonat und die Bedeutung der Gemein­schaften in Kirche und Diakonie, brachte er sich in die Aufgaben des Verbandes ein. In seinem Schlusswort sprach er Gottes Segen für die künftige Arbeit zu.

Diakonin Arnica Mühlendyck

Fotos: Lara März, Abteilung Kommu­ni­kation, Rummels­berger Diakonie

Diakon Tobias Petzold: VEDD-Geschäftsführer
Diakon Tobias Petzold wurde als VEDD-Geschäfts­führer gewählt.
Vorstand VEDD
Der alte und der neue Vorstand zum etwas anderen Gruppenbild.
VEDD Hauptversammlung
Die gesamte Haupt­ver­sammlung fand corona-konform als Hybrid­ver­an­staltung statt.
Der schei­dende Vorstand vor dem Studi­en­zentrum in Rummelsberg …

… das dieses Jahr Gastgeber für die Haupt­ver­sammlung war: oben v.l. Diakon Martin Rösch (Rummels­berger Brüder­schaft), Diakon Wolfgang Roos-Pfeiffer (Diako­nische Gemein­schaft und Stiftung Nazareth, Bethel-Bielefeld), Diakon Andreas Drese (Brüder- und Schwes­tern­schaft Martinshof e.V., Rothenburg); vorne v.l. Diakonin Heidi Albrecht (Geschäfts­füh­rerin), Diakonin Heike Gatzke (Diako­nische Gemein­schaft Paulinum, Bad Kreuznach), Diakon Dieter Hödl (Karls­höher Diako­nie­verband, Ludwigsburg) und Claudia Rackwitz-Busse (Brüder- und Schwes­tern­schaft des Rauhen Hauses, Hamburg)

Der neue Vorstand

Die Mitglieder des neuen Vorstandes kennen sich derzeit nur auf digitalem Weg – und freuen sich auf die Zusam­men­arbeit. oben v.l. Heike Gatzke, Julia Bingießer, Bernd Heide; unten v.l. Tobias Knöllner, Achim Trobisch und Arnica Mühlendyck

An den Anfang scrollen