skip to Main Content

Direkter Einstieg in die Diakonenausbildung

Direkter Einstieg In Die Diakonenausbildung
Künftig ist auch ein direkter Einstieg in die Diakonenausbildung der Stiftung kreuznacher diakonie möglich.

Es geht künftig auch ohne den Basiskurs Diakonie.

Die Stiftung kreuznacher diakonie hat den Einstieg zur Diakonenausbildung vereinfacht. Neben der Teilnahme am Basiskurs Diakonie können Menschen, die in Kirche und Diakonie aktiv sind, sich über die Beteiligung an Wochenendseminaren und ein Motivationsschreiben qualifizieren. Grundvoraussetzung bleibt weiterhin eine bereits absolvierte, mindestens dreijährige soziale beziehungsweise sozialpflegerische Fachausbildung. „Viele Menschen, die sich für eine berufsbegleitende Diakonenausbildung interessieren, haben sich bereits mit
dem Glauben intensiv auseinandergesetzt. Mit dem direkten Einstieg verkürzen wir die Ausbildungszeit auf zwei Jahre, achten aber zugleich weiterhin auf die fachliche und persönliche Eignung“, erläutert Pfarrer Christian Schucht, theologischer Vorstand der Stiftung kreuznacher diakonie.

Die berufsbegleitende Diakonenausbildung verbindet eine staatlich anerkannte mit einer diakonisch-theologischen Ausbildung. Sie wird im Auftrag der Evangelischen Kirche im Rheinland durchgeführt und schließt mit der Einsegnung zur Diakonin und zum Diakon ab. Nach Abschluss der zweijährigen Ausbildung arbeiten Diakoninnen und Diakone in ihrem erlernten Fachberuf in den unterschiedlichen Arbeitsfeldern von Kirche und Diakonie. Darüber hinaus übernehmen Diakoninnen und Diakone vielfältige Aufgaben in diakonischen Einrichtungen, Kirchengemeinden sowie in überregionalen kirchlichen Arbeitsfeldern. Sie gestalten den diakonischen Auftrag von Kirche und Diakonie in erzieherischen und pflegerischen Tätigkeiten, in der Sozialarbeit, der Heilpädagogik, der Bildung und Beratung, der Seelsorge sowie der Verkündigung.

Beim 129. Jahresfest der Stiftung kreuznacher diakonie am Samstag, den 20. Oktober, können Interessierte mehr über die Diakonenausbildung erfahren. Das Jahresfest beginnt um 14 Uhr mit einem Gottesdienst in der Diakonie Kirche. Der anschließende
Empfang mit einem Überblick über die unterschiedlichen Arbeitsfelder der Diakoninnen und Diakone findet ab 15 Uhr im Luthersaal statt.

Die Stiftung kreuznacher diakonie ist Träger von Krankenhäusern, Hospizen, Senioren-, Wohnungslosen-, Kinder-, Jugend- und Familienhilfen, Sozialstationen sowie Wohnungen und Werkstätten für Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen und psychischen Erkrankungen. Die Stiftung unterhält Bildungsstätten für Berufe im Sozial- und Gesundheitswesen. Die Stiftung kreuznacher diakonie beschäftigt rund 6.800 Mitarbeitende.

Pressemitteilung vom 12.10.2018 | https://www.kreuznacherdiakonie.de/aktuelles/meldungen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Sie sind gerade offline.

Back To Top