Überspringen zu Hauptinhalt

Neue Institutsleiterin im Phillipus-Institut Moritzburg berufen

Diakonin Katja Kropfgans

Diakonin Katja Kropfgans wurde vom Verwaltungsrat des Ev.-Luth. Diakonenhauses Moritzburg als neue Leiterin des Philippus-Instituts für Berufsbegleitende Studien in Gemeindepädagogik und Diakonie berufen. Sie tritt zum 1. September 2021 die Nachfolge von Diakon Tobias Petzoldt an, der künftig als Geschäftsführer des Verbandes Evangelischer Diakonen-, Diakoninnen- und Diakonatsgemeinschaften (VEDD) tätig sein wird.

Katja Kropfgans studierte in Moritzburg „Religionspädagogik und Gemeindediakonie“ und qualifizierte sich berufsbegleitend in den Bereichen Erwachsenenbildung, Seelsorge und Prädikantendienst. Sie ist ausgebildete Spielleiterin und Godly-Play-Erzählerin. Nach Tätigkeiten als Religions- und Gemeindepädagogin in Freiberg (Sachsen) arbeitet Katja Kropfgans derzeit als Diakonin/Religionspädagogin im Ev.-Luth. Kirchenkreis Jena.

Philippus Institut

Das Philippus-Institut (www.philippus-institut.de) ist eine Einrichtung des Ev.-Luth. Diakonenhauses Moritzburg e. V. und die Diakonenbildungsstätte für die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen und ihre Diakonie. Es steht in der Tradition der auf dem Fundament des Evangeliums Jesu Christi 1872 begründeten religions- bzw. gemeindepädagogischen und diakonischen Ausbildungsgänge der früheren Diakonenbildungsanstalt.

Die Aus-, Fort- und Weiterbildungen am Philippus-Institut dienen der Erlangung und Vertiefung qualifizierter pädagogischer, theologischer sowie sozial- und diakoniewissenschaftlicher Kenntnisse und führen bei erfolgreichem Verlauf zu einem kirchlich anerkannten Abschluss. Wir begrüßen Frau Kropfgans sehr herzlich im Team des Diakonenhauses Moritzburg und freuen uns auf ihre Ideen und Initiativen. Die feierliche Einführung in das Amt der Institutsleiterin soll am 20. September 2021 im Rahmen eines Philippus-Fachtages mit dem Thema „Herz – Haltung – Handlung. Das Diakonische in der pädagogischen Arbeit.“ erfolgen.

An den Anfang scrollen