Überspringen zu Hauptinhalt

Liebe Schwestern und Brüder in den Mitglieds­ge­mein­schaften des VEDD

Mit der tradi­tio­nellen Bitte um die Weihnachts­spende freuen wir uns auf die geschwis­ter­liche Unter­stützung für bildungs­ori­en­tierte Maßnahmen in der weltweiten Partner­schaft diako­ni­scher Gemein­schaft. Auch in diesem Jahr haben wir uns dafür entschieden, drei Projekte zu unter­stützen, die durch konti­nu­ier­liche Partner­schaften mit unseren Mitglieds­ge­mein­schaften verbunden sind.

Hierbei geht es insbe­sondere um die Arbeit mit Kindern, Familien und jungen Frauen. Wir hoffen damit, die Projekte wirtschaftlich, struk­turell und ideell zu unter­stützen und freuen uns sehr über diesen grenzen­losen Dienst.



Der Karls­höher Diako­nie­verband sorgt sich um Hilfe und Hoffnungs­zeichen für Guatemala:

Kinder in GuatemalaVon der Corona-Pandemie und ihren Folgen sind Menschen weltweit betroffen. Zum Teil in für unsere Verhält­nisse nur schwer vorstell­barer Härte. Die Ludwigs­burger Diakonin Anja Lindner lebt und arbeitet in Guatemala und erlebt in ihrem direkten Umfeld, in dem viele Menschen in der Struktur der Tagelöhner arbeiten, unmit­telbar die Not und den sprich­wört­lichen Hunger durch den Mangel an Lebensmitteln.

Sie versucht durch konkretes Teilen und persön­lichen Einsatz, den Menschen beizu­stehen und die Nöte zu lindern. Unter­stützung erhält sie dabei über den Verein „Themstory“ (www​.themstory​.ch) in der Schweiz.

Über diesen Verein, der jede Spende ohne jeglichen Verwal­tungs­anteil weitergibt, werden die Spenden­mittel zur Unter­stützung und als Zeichen der Solida­rität den Menschen in Guatemala zugutekommen.

Neben der Lebens­mit­tel­ver­sorgung geht es auch um Mithilfe beim Aufbau einer Schule.

Die Diako­nische Gemein­schaft Rickling verhilft zur Anschaffung von Schul­bü­chern in Tansania:

Schule in TansaniaDie Bright school ist eine kleine private, englisch­spra­chige Grund­schule, gegründet von Loveland Makundi im Januar 2020. Im März 2021 hat sich der Förder­kreis Bright School gegründet gebildet und in der Diako­ni­schen Gemein­schaft Rickling einen Partner gefunden.

Das erste Ziel des Förder­kreises ist die Anschaffung von englisch­spra­chigen Schul­bü­chern für die Kinderund dazu gehörige Lehrer­ma­te­rialien. Aktuell gibt es für jede Klasse und jedes Fach nur drei Bücher. Das zweite Ziel ist die Durch­führung von regel­mä­ßigen Hygiene-Schulungen mit der tansa­ni­schen Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sation WE4YOU.

Die Diako­nin­nen­ge­mein­schaft Rummelsberg unter­stützt “Starke Frauen — eine deutsch-liberia­nische Partne­rin­nen­schaft / Strong women — a Liberian-German partnership”:

Näherin in LiberiaStarke Frauen in Liberia halfen mit Mut mit, den Bürger­krieg zu beenden.

Nun haben sie sich oft wieder auf ihre tradi­tio­nelle Rolle zurück­ge­zogen und kümmern sich um Familie, Farm und vielleicht noch ein kleines Geschäft, um etwas zum Unterhalt der Familie beizutragen.

Auch in der Evange­li­schen Jugend Liberias haben junge Frauen eine wichtige Rolle gespielt. Heute spiegelt sich in der Evange­li­schen Jugend erneut das Bild der Gesell­schaft wider. Teilweise durch eine fehlende elter­liche Fürsorge, fehlende Bildung von Eltern und regionale Tradi­tionen sehen junge Frauen nur einen Weg auf Anerkennung: eine frühe Heirat.

Die gut funktio­nie­rende Arbeit der evange­li­schen Jugend Liberias bietet sich an, um gerade auch junge Frauen zu motivieren, ihr Potential zu entfalten. Und die prekäre Lage der Corona- Krise macht dies umso notwen­diger, weil die ungelernten Zuver­dienste, zum Beispiel durch einen Straßen­verkauf, derzeit verboten sind!

Mit unserem Projekt wollen wir junge Frauen in Liberia ermutigen und unter­stützen, eine Ausbildung zu machen, um zukünftig auch für ihren Lebens­un­terhalt bzw. für ihre Familien sorgen zu können.

Wir hoffen, mit diesen drei Impulsen einen kurzen Einblick in die jewei­ligen Arbeits­felder gegeben zu haben. So danken wir für Eure Unter­stützung und erbitten Gottes reichen Segen für Geber*innen und Gaben.

Herzliche Grüße,

Heike Gatzke, Vorstands­vor­sit­zende VEDD
Tobias Petzoldt, Geschäfts­führer VEDD


VEDD-Spenden­konto
IBAN: DE89 3506 0190 2118 3580 26
BIC: GENO DED 1DKD — KD-Bank Dortmund

An den Anfang scrollen