Überspringen zu Hauptinhalt

Wittekindshof erhält den Schutzbengel Award 2019

Wittekindshof Erhält Den Schutzbengel Award 2019

Das Projekt “ABAKUS – mein Leben zählt!“ des Wittekindshofes erhält den Schutzbengel Award 2019. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und soll Anfang November bei der Kongressmesse ConSozial in Nürnberg überreicht werden, teilte der Wittekindshof am Freitag mit.

Gesucht waren innovative Projekte und Initiativen, die junge Menschen begleiten, die durch alle Raster fallen. ABAKUS wendet sich den Angaben nach an schwer traumatisierte Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung.

Der Wittekindshofer Diakon und Traumapädagoge Axel Menningen hat in den letzten fünf Jahren mit einem interdisziplinären Projektteam bewährte Grundlagen und Methoden der Traumapädagogik für junge Menschen mit Lernschwierigkeiten weiterentwickelt und ein spezialisiertes Wohnangebot mit heilpädagogischer Intensivbetreuung in Bad Oeynhausen-Volmerdingsen aufgebaut.

Überzeugt habe den wissenschaftlichen Beirat der Aktion Schutzbengel als Jury, dass der Wittekindshof mit ABAKUS den Kindern und Jugendlichen einen sicheren Ort anbietet, wo auch Krisen gemeinsam durchgestanden werden: “ABAKUS eröffnet Perspektiven für junge Menschen mit geistiger Behinderung und schwerer Traumafolgestörung, bei denen die Gefahr groß ist, dass sie durch alle Raster fallen.”

Die Aktion Schutzbengel ist eine Initiative der Rummelsberger Diakonie, einem der großen diakonisch-sozialen Träger in Bayern. Der Schutzbengel Award wird zum 12. Mal verliehen und ist ein Preis der Kinder- und Jugendhilfe, der in diesem Jahr erstmals an einen Träger der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung verliehen wird.

Quelle: epd sozial

An den Anfang scrollen