Überspringen zu Hauptinhalt

Neues aus dem VEDD

Ein tiefes Durch­atmen bei manchen Delegierten der Haupt­ver­sammlung und besonders bei den Mitgliedern des Vorstands: Die neue Satzung ist genehmigt!

Nicht, weil damit formal alles wieder seine Ordnung hat und wir weiterhin gemein­nützig sind, sondern weil damit die inhalt­liche Verän­derung des VEDD vom Dachverband zum Fachverband in der neuen Ordnung sichtbar wird und wir damit weiter an unserer inhalt­lichen Ausrichtung arbeiten können. Damit es weiterhin gelingen kann, den VEDD zukunfts­fähig zu gestalten!

Dazu wagt die Haupt­ver­sammlung 2019 schwer­punkt­mäßig den Ausblick nach vorne:

  • Wie entwi­ckelt sich unsere Gesellschaft?
  • Welche Rolle spielen darin die Kirchen?
  • Was wird dann zukünftig die Aufgabe der Gemein­schaften, von Diakon*innen sein?

Diese Heraus­for­de­rungen orien­tieren sich weiterhin an der Umsetzung der Strate­gi­schen Ziele und am Schwer­punkt der Haupt­ver­sammlung 2018 in Rummelsberg „Wandel gestalten – im Netzwerk aktiv“.

Die gesamten konzep­tio­nellen Überle­gungen, von der Satzung bis zu den strate­gi­schen Zielen, die Arbeit in den verschie­denen Projekt­gruppen, der engagierte Einsatz in den Ständigen Konfe­renzen und die jeweilige besondere Unter­stützung dieser Aufgaben durch die Geschäfts­stelle und der Geschäfts­füh­rerin spiegeln die Grund­be­auf­tragung des VEDD wider, die Berufung der Diakon_innen zu stärken und umfassend zu sichern durch die Kommu­ni­kation des Evange­liums. Diesem Auftrag gerecht zu werden ist die eigent­liche Heraus­for­derung an uns als Verband, als Gemein­schaft und als Diakon_in.

Solch eine Umsetzung eines Auftrags muss sich auch wider­spiegeln in den vielen alltäg­lichen und trotzdem nicht einfachen Aufgaben:

  • Dem sorgfäl­tigen Umgang mit den uns zur Verfügung gestellten Mitteln.
  • Ebenfalls wird dies auch an der Weihnachts­spende deutlich, die nach wie vor ein großar­tiger Schwer­punkt der Brüder und Schwestern ist.
  • An der neuen IMPULS-Reihe des VEDD (1/2019): Glossar Diakone, Diako­ninnen, Diakonat. (https://www.vedd.de/dokumente/glossar/ und als Heft zu bestellen in der Geschäfts­stelle des VEDD)
  • Band 2/2019 erscheint im Sommer und beinhaltet die neue Kompe­tenz­matrix, die für die Diakon_innenausbildungsgänge durch die KASD (Konferenz der Ausbil­dungs- und Studi­en­gangs­lei­tungen) erarbeitet wurde. Ein inten­siver Prozess zur Weiter­arbeit für die Ausbil­dungs­stätten! https://www.vedd.de/verband/konferenzen/stube/#1539595109552–6d048e6f-b47c
  • Dazu gehört auch das neu erarbeitete Papier der StuBe (Studi­en­be­gleitung in der Ausbildung von Diako­ninnen und Diakonen).
  • Sowie das Schwer­punkt­thema „Diako­nische Unter­nehmen und Gemein­schaften – Partner für eine gelin­gende Diakonie“. Dazu erscheint im Sommer ein Buch in der VEDD-Schriftenreihe.
  • Mit dem aktuellen Projekt Öffent­lich­keits­arbeit.
  • Sowie mit vielen weiteren Stich­worten, die auf der Homepage des VEDD (vedd.de) als Inhalte auftauchen oder als Newsletter direkt zu den Schwestern und Brüdern „nach Hause kommen“ (bitte anmelden unter https://www.vedd.de/service/newsletter/).

Zum Jahres­ablauf des VEDD gehören auch persön­liche Verän­de­rungen:

  • Friedemann Green ist noch bis zum Herbst dieses Jahres der Vorsteher des Rauhen Hauses und geht dann in den Ruhestand. Er war auch der Vorsit­zende der Konferenz theolo­gi­scher Leite­rinnen und Leiter diako­ni­scher Unter­nehmen mit diako­ni­schen Ausbil­dungs­stätten und/oder diako­ni­schen Gemein­schaften (KLD) und damit gleich­zeitig beratendes Vorstandsmitglied.
    Die KLD wählte in ihrer Frühjah­res­kon­ferenz Uwe Leicht aus dem Tannenhof zum Vorsit­zenden und Prof. Thomas Knittel zum stv. Vorsitzenden.
  • Die Konferenz der Ausbil­dungs- und Studi­en­gangs­leitung Diako­nen­aus­bildung (KASD) leitete viele Jahre Prof. Dr. Thomas Zippert. Er war ebenfalls im Vorstand als beratendes Mitglied aktiv. Vielen ist er bekannt durch seine inter­es­santen Vorträge und Veröf­fent­li­chungen. Wegen neuen beruf­lichen Heraus­for­de­rungen bzw. aus persön­lichen Gründen hat er diese Ämter nieder­gelegt. Die Konferenz wird jetzt von Prof. Thomas Popp aus Rummelsberg und Thorsten Klein aus dem Johan­nes­stift geleitet.
  • Den beiden benannten Persön­lich­keiten von denen wir uns verab­schieden — und vielen weiteren Engagierten in den Gemein­schaften und dem VEDD — sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt für ihren ehren­amt­lichen Einsatz, versehen mit vielen guten Glück- und Segens­wün­schen für ihren weiteren Lebensweg. 

Vor dem VEDDD liegen jetzt umfang­reiche Aufgaben und Veränderungen:

  • Die Haupt­ver­sammlung 2019 in Hephata (siehe oben)
  • Der VEDD Tag vom bis 3. Mai 2020 im Johan­nes­stift in Berlin mit dem Thema „Ich bin so frei“… nach Apg. 4,20.
    Eine wunderbare Gelegenheit, Schwestern und Brüdern zu begegnen, sich mit aktuellen Themen ausein­ander zu setzen und Berlin zu entdecken.
  • Vorge­schaltet ist die Haupt­ver­sammlung 2020 des VEDD mit der Wahl eines neuen Vorstands. Eine Aufgabe, die Freiraum zur Gestaltung ermög­licht, aber auch „etwas Zeit“ benötigt.
  • Die Gemeinsame Fachkon­ferenz im Herbst 2020 zum Themen­schwer­punkt: Die Verbindung der Inter­essen von Ausbildung, Gemein­schaft und Studi­en­be­gleitung. Eine Fortsetzung der „Reihe Fachkon­fe­renzen“, zur inhalt­lichen Gestaltung der anste­henden Themen und der Begegnung aller Fachkon­fe­renzen, AGs und Projekt­gruppen im Verband.

Eine Fülle von Themen, Aufgaben, Heraus­for­de­rungen  und Entwick­lungen, hinter all denen hochmo­ti­vierte Menschen mitwirken. Finan­zielle Mittel, die für die Arbeit des VEDD zur Verfügung stehen. Rahmen­be­din­gungen, die ermutigen, weiter als berufene Schwestern und Brüder in Kirche, Diakonie und Gesell­schaft aktiv zu sein. Eine Geschäfts­stelle und Geschäfts­füh­rerin, die eine hochkom­pe­tente Arbeit tun.

Damit ist der VEDD gut für die anste­henden Aufgaben aufge­stellt und kann Zukunft alleine und auch mit anderen im Kontext der Verbände im Diakonat gestalten.

Dieter Hödl
Vorstandsvorsitzender

Neues aus dem VEDD — PDF zum Download

An den Anfang scrollen