Überspringen zu Hauptinhalt

Der neue Studi­en­schwer­punktes Diakonik an der Evange­li­schen Hochschule in Berlin

Gottes­dienst in Präsenz:
Am 8. Oktober eröffnete der Bischof der EKBO, Dr. Christian Stäblein, das Winter­se­mester an der Evange­li­schen Hochschule Berlin. Den Start­schuss für den neuen Studi­en­schwer­punkt “Diakonik” im Bachelor-Studi­engang Evange­lische Religi­ons­päd­agogik & Diakonik gab die Stifts­vor­ste­herin des Evange­li­schen Johan­nes­stift Pfr. Anne Hanhörster.

Für diesen neuen Studi­en­schwer­punkt wurde ein Koope­ra­ti­ons­vertrag zwischen der Evange­li­schen Hochschule Berlin und dem Wichern-Kolleg im Evange­li­schen Johan­nes­stift geschlossen. Mit der finalen Umsetzung dieses Projektes, nach der ersten Anfrage vor gut 30 Jahren wurde ein wahrer Meilen­stein gesetzt. Die bisherige Ausbildung zum/​zur Diakon_​in am Wichern-Kolleg ist somit nun ganz offiziell ein Bachelor-Studi­engang und das Wichern-Kolleg wird zeitgleich damit auch zu einem Studi­en­standort der Evange­li­schen Hochschule.

Pfarrerin Anne Hanhörster dankte allen an diesem Prozess Betei­ligten für das engagierte und konstruktive Ringen um Inhalte und Struk­turen, die zur nun abgeschlos­senen Zeichnung des Vertrages führten. Den Blick nach vorn gerichtet, sagt sie: ” Es ist ein moderner und spannender Weg, den die Evange­lische Hochschule und das Evange­lische Johan­nes­stift nun gemeinsam beschreiten. In Kirche und Diakonie tätige Profes­sionen finden schon in der Ausbildung zuein­ander, lernen sich kennen und vernetzen sich. Nicht Abgrenzung, sondern Vernetzung, nicht ein Neben­ein­ander sondern ein Mitein­ander sollen die Zukunft gestalten.”

An den Anfang scrollen