Überspringen zu Hauptinhalt

Erstes Netzwerk­treffen „Diakon*innen in Führung“

Zum ersten Netzwerk­treffen „Diakon*innen in Führung“ hatten die fakd (Führungs­aka­demie für Kirche und Diakonie) und der VEDD (Verband Evange­li­scher Diakonen‑, Diako­ninnen und Diako­nats­ge­mein­schaften in Deutschland) alle Diakon_​innen in Führungs­ver­ant­wortung in die Räumlich­keiten des Evange­li­schen Diako­nie­vereins nach Berlin-Zehlendorf einge­laden. Martin Rösch (VEDD) und Silke Köser (fakd) berichten von dieser vielver­spre­chenden Auftaktveranstaltung.

Mehr Lesen

Zu verleihen: Wander­aus­stellung „MitGefühl und EmPathie“

Eine inklusiv konzi­pierte Wander­aus­stellung zu Gefühlen und Grund­zügen des mensch­lichen Wesens ist beim Brüder- und Schwes­terntag des Witte­kinds­hofes in Bad Oeynhausen-Volmerdingsen vorge­stellt worden. „MitGefühl und EmPathie“ lautet ihr Titel. Zu sehen war sie auch in der Aula des Immanuel-Kant-Gymna­siums. Bis Ostern 2020 ist sie noch im Witte­kinds­hofer Haus Vorwerk in Bad Oeynhausen-Volmerdingsen zu sehen. Anschließend steht sie zum Verleih bereit. Mehrere diako­nische Gemein­schaften und Ausbil­dungs­stätten haben bereits ihr Interesse angemeldet, darunter auch Nazareth und das Martineum. Weitere Inter­es­senten können sich gerne noch melden. Infor­ma­tionen auf der eigenen thema­ti­schen Inter­net­seite www.mitgefühlundempathie.de

Mehr Lesen

VEDD unter­stützt „United 4 Rescue”

Der VEDD ist der Initiative „United 4 Rescue – Gemeinsam Retten“ beigetreten. Er folgt damit seinen Mitgliedern, der Rummels­berger Brüder­schaft und der Diako­ni­schen Gemein­schaft Nazareth, die bereits vor einiger Zeit beigetreten sind. Weitere Gemein­schaften, wie der Martinshof, das Luther­stift oder die Diako­nin­nen­ge­mein­schaft Rummelsberg haben sich ebenfalls dem Unter­stüt­zer­kreis angeschlossen.

Die Initiative „United 4 Rescue“ bemüht sich, Unterstützer_​innen und Geld zu sammeln, um ein Schiff für die Seenot­rettung von geflüch­teten Menschen aus dem Mittelmeer bereit zu stellen. Das bisher gesam­melte Geld hat ausge­reicht, um tatsächlich gemeinsam mit „Sea Watch“ ein Schiff zu ersteigern. Dank tausender Spender_​innen ist die Aktion #WirSchi­cken­Ein­Schiff ein Erfolg und ein starkes Zeichen der Mensch­lichkeit aus der Mitte der Gesell­schaft. Das Schiff muss nun aufwändig in Stand gesetzt werden, damit es für die Aufnahme aus Seenot geret­teter Menschen geeignet ist. Nun braucht es weitere Spende­rinnen und Spender, aber vor allem braucht es unsere Solida­rität und öffent­liche Positionierung!

Mehr Lesen

Was Diako­ninnen und Diakone tun

Die Gemeinschaft Johannes Falk hat Ende 2019 ein Positionspapier "Der Diakonat in der EKM" vorgestellt. Anlass war die Erfahrung, dass Superintendenten und Dekane nicht wussten, was Diakoninnen und Diakone sind und tun. Nach einer, wie die Autoren schrieben, wunderbaren Ideenkonferenz…

Mehr Lesen
An den Anfang scrollen